Ein neuer Tauf- und Konfirmationskurs für Erwachsene beginnt in der Evangelischen Kirchengemeinde am Donnerstag, den 31. Oktober, um 19 Uhr mit einem Gottesdienst in der Johanneskirche. Eingeladen sind alle, insbesondere die, die keinen Konfirmandenunterricht hatten oder wieder neu über ihren Glauben nachdenken möchten, die nicht getauft oder konfirmiert sind, die konvertieren, kirchlich heiraten oder eine Patenschaft übernehmen möchten.

An den folgenden Freitagen, dem 8.11. bis zum 6.12., finden die Gesprächsabende jeweils von 18 bis 20 Uhr im Jugendhaus Shalom statt, Brüderstraße 15, neben dem Gemeindebüro und Jakobikindergarten.

Kann man Glauben lernen? Nein, aber man kann sich an Vorbildern wie Martin Luther orientieren, sich informieren und begeistern lassen. Dazu laden wir Sie ein! Wir sprechen über Taufe und Abendmahl, die zehn Gebote, den Gottesdienst, das Glaubensbekenntnis, die Bibel und aktuelle Fragen. Außerdem wird die Bedeutung der kirchlichen Feste wie Ostern, Weihnachten und Pfingsten erklärt. Die Unterschiede zwischen evangelischer, orthodoxer und katholischer Kirche sind ebenfalls Thema.

Zu dem Kurs gehört auch der Abendmahlsgottesdienst am Totensonntag, dem 24.11. um 11 Uhr in der Johanneskirche oder um 16.30 Uhr auf dem Westfriedhof sowie der Spiritual-Abend „Gospel to go“ am 29.11. in der Jakobikirche. Am Schluss steht der Festgottesdienst zum 2. Advent, dem 8.12. um 10 Uhr mit Taufen und Konfirmationen in der Marienkirche. Gastprediger ist Altsuperintendent Alfred Hammer, der Chor „Exodus“ mit Regina Rothenbusch wird den Gottesdienst musikalisch ausgestalten. Die Teilnahme an dem Kurs ist kostenlos.

Falls jemand nicht gut Deutsch spricht, finden wir einen Dolmetscher.                                             Auskunft erteilt Pfarrer Christoph Peters, Telefon: 02941|1 23 62 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang