Bild Eichhörnchen

Immer freitags Kirmes

Seit fast einer Woche ist hier in Lippstadt die Herbstwoche. Die große Kirmes in der Innenstadt und unsere Marienkirche steht mittendrin. Wusstet ihr, dass es ohne Kirchen die Kirmes gar nicht geben würde?

Früher, im Mittelalter, haben die Christen ein großes Fest gefeiert, wenn neu gebaute Kirchen eröffnet wurden. Dabei haben sie Gott um den Segen für die Kirche gebeten. Diese Feier nannte man „Kirchweihe“ oder „Kirchmesse“ (daher das Wort „Kirmes“). Nachdem eine Kirche geweiht wurde, haben sich die Menschen jedes Jahr erneut zum Jahrestag der Einweihung getroffen und gemeinsam gefeiert. Es kamen viele Menschen zu dem Fest, auch aus anderen Orten. Deshalb waren auch Schausteller oder Gaukler dabei, um den Gästen ein Programm zu bieten und etwas Geld zu verdienen. Und so entwickelte sich aus dem Kirchenfest immer mehr ein Volksfest - die Kirmes.

Falls ihr am Wochenende auf der Herbstwoche unterwegs seid, könnt ihr euch ja mal versuchen vorzustellen, wie wohl das Fest aussah, als die Marienkirche 1222 geweiht wurde.

Wir wünschen euch viel Spaß dabei und ein schönes Wochenende!

Sorgen kann man teilen

Das Elterntelefon der „Nummer gegen Kummer“ - 0800 111 0 550
Das Hilfetelefon „Schwangere in Not“ - 0800 40 40 020

teamgeist foerderlogo 2020 rgb

Zum Seitenanfang