Bild Eichhörnchen

Immer freitags

Ich kann mich noch ganz genau erinnern als mein Kind sein erstes Wort gesprochen hat. Ein ganz besonderer Moment. Eine ganz neue Welt tut sich auf. Und es dauerte gar nicht lange, da hat mein Kind versucht auch mit Worten auszudrücken, was ihm auf dem Herzen liegt. Was genau es essen möchte, was es spielen möchte, was es wissen möchte. Oder was in seinem Köpfchen vorgeht. Erst war es fast wie eine Geheimsprache zwischen uns, weil bei manchen Lautbildungen nur wir Eltern wussten, was gemeint war. Doch irgendwann wurden die Worte für alle verständlich. Nüsschen hat entdeckt: Auch Gott spricht mit uns.

Da ist zunächst einmal die Bibel – sie wird Gottes Wort genannt, weil in ihr gesammelt und enthalten ist, was Gott uns sagen möchte. Aber da gibt es noch mehr. Gott ist noch einen Schritt weiter gegangen und hat seinem Wort sozusagen eine Gestalt gegeben: In seinem Sohn Jesus Christus.Und Gott kennt noch viele andere Wege, um mit uns zu sprechen. Ob wir das wohl immer bemerken? Vermutlich nicht. Aber ist es nicht toll, dass Gott ein Gott ist, der sein Wort an uns richtet, der mit uns im Gespräch sein möchte? Da tut sich doch auch für unseren Glauben eine ganz neue Welt auf.



Sorgen kann man teilen

Das Elterntelefon der „Nummer gegen Kummer“ - 0800 111 0 550
Das Hilfetelefon „Schwangere in Not“ - 0800 40 40 020

teamgeist foerderlogo 2020 rgb

Zum Seitenanfang