Bild Eichhörnchen

Wo haben sich die Tiere im Wald versteckt?

Das Netzwerk Frühe Hilfen der Stadt Lippstadt hat seit einiger Zeit ein besonderes Angebot für Familien mit kleinen Kindern. In den Wäldern von Lippstadt lebt ein kleiner Hase, der sich in den folgenden drei Wäldern auf die Suche nach seinen Freunden begibt:

  • Hellinghäuser Wald "Großes Holz"
  • Schützenhalle Bellevue
  • Stadtwald  (Rüsing/Cappel)

Könnt ihr dem kleinen Hasen helfen seine Freunde zu finden? Immer, wenn ihr einen seiner Freunde gefundet habt, wartet ein tolles Waldspiel auf euch. Mehr Informationen findet ihr HIER.

Immer freitags

Heute ist Karfreitag. Der Begriff kommt von dem althochdeutschen kara, was soviel wie Klage, Trauer oder Kummer bedeutet. An diesem Tag erinnern wir uns im Christentum daran, dass Jesus am Kreuz gestorben ist.

Der Karsamstag steht dafür, dass Jesus in einem Felsengrab begraben wurde. Ein schwerer Stein wurde davor gerollt, um den Eingang zu verschließen. So war das bei Gräbern damals üblich.

Und dann kommt der Ostersonntag!

An Ostern feiern Christinnen und Christen, dass Jesus lebt. Wir sagen dazu: Er ist auferstanden von den Toten. Ganz im Verborgenen hat Gott dafür gesorgt.

Die ersten, die diese Botschaft gehört haben waren Frauen. Maria, die Mutter von Jesus und noch andere Frauen. Sie kamen zum Grab, um dort zu trauern und waren ganz erschrocken, als der Stein weggerollt und das Grab offen und leer war. Durch einen Engel, einen Boten Gottes, haben sie dann erfahren, dass Jesus lebt. Und dass sie es allen erzählen sollten.

Die Ostereier, die wir zu diesem Fest verschenken oder als Schmuck aufhängen, erinnern uns daran.         Osterstrauch
   

Ganz im Verborgenen wächst durch Gottes schöpferische Kraft im Ei ein Küken heran. Neues Leben entsteht.

Das Ei erinnert an das Felsengrab. Denn auch dort ist durch Gottes Wirken etwas Wunderbares geschehen. Jesus ist auferstanden! Jesus lebt. Das Grab ist leer.

Warum also nicht in diesem Jahr einmal ein ganz besonderes Osterei basteln? Eine Bastelanleitung findest du hier.

Viel Spaß dabei.

Wir wünschen euch ein frohes und gesegnetes Osterfest!

Immer freitags

Pünktlich zum Wochenende werden wir hier jede Woche freitags kurze Impulse weitergeben, wie der christliche Glaube im Familienalltag in ganz unterschiedlicher Weise auftauchen kann. Wir laden Gott damit ein, in unserem Alltag dabei zu sein.

NdnE gemütlichUnsere KirchenHallo,

lange nicht gesehen! In dieser kalten Jahreszeit mache ich es mir auch gerne in meinem Zuhause gemütlich. Wisst ihr eigentlich, wie man das Zuhause von uns Eichhörnchen nennt?

 Unser Zuhause nennt man Kobel. Wir Eichhörnchen haben aber nicht nur ein Kobel sondern mehrere in unserem Quartier verteilt. So finden wir zu jeder Zeit schnell einen sicheren Zufluchtsort. Auch die Evangelische Kirchengemeinde Lippstadt hat ihre Kobel, äh ich meine Kirchen, in ganz Lippstadt verteilt. So haben auch die Menschen, egal in welchem Stadtteil sie sich befinden einen Zufluchtsort, an dem sie willkommen sind. Und das ist nicht nur bei den evangelischen Menschen so, auch die Katholiken haben ihre Kirchen und Zufluchtsorte in Lippstadt verteilt.

Gerade jetzt im Lockdown gibt uns das Leben ziemlich harte Nüsse zu knacken. Da kann es gut tun sich einmal in eine stille Kirche zu setzen und alle Herausforderungen ganz bewusst bei Gott abzulegen.

Ein paar unserer Kirchen sind auch weiterhin geöffnet:

Friedenskirche | täglich  9 – 17 Uhr | Quellenstraße 52 - 59556 Lippstadt

Stiftskirche | täglich 11 – 17 Uhr | Cappeler Stiftsallee 1 - 59556 Lippstadt

Lukas-Kirche | dienstags 18 – 19 Uhr | Ostring 27 - 59558 Lippstadt - Hörste

Jakobikirche | freitags & samstags 11 – 12.30 Uhr | Lange Str. 69A, 59555 Lippstadt

Bis bald mal wieder euer

Nüsschen, das neugierige Eichhörnchen

Hallo,Nüsschen das neugierige Eichhörnchen

mein Name ist Nüsschen das neugierige Eichhörnchen. Ihr fragt euch vielleicht, warum ich plötzlich an verschiedenen Stellen in der Evangelischen Kirchengemeinde Lippstadt auftauche...

Ich gehöre zum Team von Vorne anfangen.

Als Eichhörnchen habe ich viele Verbindungen zur Evangelischen Kirchengemeinde Lippstadt. Zum Beispiel leben rund um das Gemeindehaus Mitte und auch in dem ein oder anderen Garten der Pfarrhäuser ganz viele meiner Freunde. Ich kann sie dort gerade im Herbst gut treffen, denn da sammeln sie fleißig Vorrat für den Winter. Habt ihr sie auch schon gesehen?

Es gibt noch mehr Verbindungen zur Evangelischen Kirchengemeinde Lippstadt, welche das sind verrate ich euch ein andermal.

Bis bald mal wieder euer Nüsschen das neugierige Eichhörnchen

Nüsschen mit NüssenHallo,

da bin ich mal wieder. Heute erzähle ich euch von einer weiteren Verbindung, die ich zur Evangelischen Kirchengemeinde Lippstadt habe. Erinnert ihr euch an meine Freunde, die im Herbst den Vorrat für den Winter sammeln?

Als Eichhörnchen sammle ich meinen Vorrat in den guten Zeiten für die schweren Zeiten. Die Menschen der Kirchengemeinde haben ihren Glauben an Gott, der sie das ganze Jahr über begleitet. Durch ihn können sie im Alltag Kraft tanken und auch in schweren Zeiten darauf zurückgreifen. Das ist wie mit meinem Vorrat, richtig gut.

Ich könnte euch noch mehr erzählen, aber das mache ich ein andermal. Denn ich will los. Ich möchte mir unbedingt die erste Kerze und Geschichte vom Außenadventskalender beim Jakobikindergarten anschauen. Das könntet ihr übrigens auch tun, geht doch mal dort vorbei.

Viele Grüße euer Nüsschen, das neugierige Eichhörnchen

Sorgen kann man teilen

Das Elterntelefon der „Nummer gegen Kummer“ - 0800 111 0 550
Das Hilfetelefon „Schwangere in Not“ - 0800 40 40 020

teamgeist foerderlogo 2020 rgb

Zum Seitenanfang