Am Samstag, den 23. Dezember um 17 Uhr führt der Große Chor der Kantorei Lippstadt die Reihe der Vespermusiken 2017 zu einem klangvollen Abschluss. Unter der Leitung von Kantor Roger Bretthauer erklingt ein stimmungsvolles Programm. Liturgisch wird die Vespermusik von Pfarrer Dr. Roland Hosselmann begleitet.

Als roter Faden ziehen sich Werke zum Thema Frieden und Segen durch das Programm. Denn diese Vespermusik erklingt nur einen Tag vor Heiligabend und schlägt eine Brücke zwischen den adventlichen Verheißungen und der frohen Weihnachtsbotschaft. Eröffnet wird mit dem „Ubi caritas“ des norwegischen Komponisten Ola Gjeilo. Dieses bis zu 8stimmige Chorstück erklingt aus dem Chorraum der Marienkirche, wodurch die eindrucksvolle Akustik spürbar wird.

Der Kinderchor und der Jugendchor der Kantorei Lippstadt führen am Samstag vor dem 3. Advent, den 16.12. um 17 Uhr die Reihe der Vespermusiken fort. Beide Chöre bringen ein abwechslungsreiches Programm zu Gehör und laden alle Besucher des Lippstädter Weihnachtsmarktes zu einer stimmungsvollen Stunde voller Musik in die Marienkirche ein. Der Eintritt zu allen Vespermusiken ist frei, sie sind eine Form des Abendgottesdienstes mit dem Schwerpunkt auf der Musik. Als Liturgin ist Pfarrerin Dr. Ivonne Buthke dabei.

Im Jugendchor der Kantorei singen mittlerweile über 20 Jugendliche. Zum Repertoire des Chores gehören auch Popsongs wie „Mad world“ und „Viva la vida“, mit dessen Inhalten sich die Jugendlichen in den Proben intensiv auseinander setzen. Dazu erklingen auch geistliche Texte in der musikalischen Sprache unserer Zeit, zum Beispiel mit der Ballade „The christmas way“ und dem knackigen „Shine, Jesus, shine“.

2016 2 3Inzwischen zum vierten Mal wird die Krippe in der Marienkirche schon am Ersten Advent, bzw. am Samstag davor, aufgebaut und zu sehen sein. Wie im letzten Jahr wird die Krippenlandschaft unter der Orgel zu sehen sein. An jedem Wochenende wird ein anderer Teil der Weihnachtsgeschichte erzählt: von der Begegnung Marias mit dem Engel, über das Zusammentreffen der Weisen mit Herodes bis hin zur Geburt im Stall. Und natürlich wird das Jesus-Kind erst an Heilig Abend seinen Platz in der Krippe finden.

jakobikirche turmAm Ersten bis dritten Adventswochenende, bietet die Kirchengemeinde samstags und sonntags jeweils von 14 bis 16.30 Uhr (letzter Einlass 16 Uhr) die Möglichkeit, den Turm der Marienkirche zu besteigen und auf das adventliche Lippstadt und sein Umland hinterzublicken.Bei gutem Wetter sind Sichtweiten bis Beckum und dem Haarstrang problemslos möglich.

lutagoLeben aus der Quelle, wo ist das möglich?
Die Evangelische Kirchengemeinde Lippstadt bietet eine Urlaubsreise in die einzigartige Alpenlandschaft von Lutago in Südtirol an.

Erleben und Entspannen mit der ganzen Familie. Für jeden ist etwas dabei. Wellness, tolle kulinarische Genüsse, Dreitausender, Gletscher, Burgen und wer es lieber mit Aktion mag: Klettern, Paraglyding, Reiten, Mountainbike, Schwimmen,Rafting, Canyoning, Wandern. Für Kinder gibt es Ponyreiten, Kutschfahrten, eine Ritterburg ganz in der Nähe und viel Platz zum Spielen und Toben.

weihnachtsbaum marienkirche klAn den Weihnachtsfesttagen agieren neben vielen anderen Chören und Ensembles der Kirchengemeinde auch wieder Spontanchor und Spontanorchester unter der Leitung von Kantor Roger Bretthauer. Der Spontanchor singt am Weihnachtstag um 10 Uhr im Gottesdienst in der Marienkirche traditionell den berühmten Quempas von Michael Praetorius, dazu weitere bekannte und leichte weihnachtliche Chorliteratur. Das Spontanorchester ist am 2. Weihnachtstag um 11 Uhr im Gottesdienst in der Johanneskirche zu erleben. Alle, die ein Instrument beherrschen, sind herzlich zur Mitwirkung eingeladen. In den vergangenen Jahren hat die bunte Mischung von Holz- und Blechbläsern über Streich- und Zupfinstrumente bis hin zu E-Bass und Percussion für viel Freude bei den Musizierenden und der Gemeinde gesorgt.

Ab sofort kann man sich zu den Spontanensembles anmelden. Bei Bedarf werden die Noten zugeschickt. Die Literatur ist so ausgewählt, dass sie leicht erfasst werden und in einer Probe gut eine Stunde vor den Gottesdiensten bewältigt werden kann.

Anmeldung

Zum Seitenanfang