×

Nachricht

Failed loading XML... Space required after the Public Identifier SystemLiteral " or ' expected SYSTEM or PUBLIC, the URI is missing

Marien mit licht malenDie Lüpertz-Fenster in der Marienkirche färben ab. Im Moment zaubert die Abendsonne bunte Gemälde an die Säulen und den Kirchenboden im südlichen Seitenschiff. Von langer Dauer ist dieser Kunstgenuss jedoch nicht. Und doch entspricht dieses Kunstwerk ganz dem Gedanken von Lüpertz, mit Licht zu malen.

Marienorgel webAuch 2018 wird die Reihe „30 Minuten Orgelmusik am Mittwochnachmittag“ fortgesetzt. Es ist der 21. Jahrgang dieser Konzertreihe, die seit Jahren steigende Besucherzahlen hat. So konnten im letzten Jahr knapp 1700 Besucherinnen und Besucher gezählt werden. Die Konzerte beginnen jeden Mittwoch von Mai bis September um 16.30 Uhr.

Auch in diesem Jahr sorgen Gastmusikerinnen und Gastmusiker aus vielen Regionen Deutschlands für abwechslungsreiche Programm. Neben den großen Meilensteinen der Orgelmusik erklingen auch besondere Kleinode, die die Interpreten für sich entdeckt haben und in dieser Reihe dem Publikum präsentieren.

Marienkirche webDie Evangelische Kirchengemeinde lädt wieder herzlich ein zur traditionellen Taizé-Andacht in der Pfingstnacht am 20. Mai um 22 Uhr in der Marienkirche.

Das gemeinsame mehrstimmige Singen im Chorraum der Kirche ist ein besonderes Erlebnis. Der sogenannte Hallenumgangschor wurde der Kirche erst rund 250 Jahre nach ihrer Weihe hinzugefügt. Der spätgotische Stil mit größerer Höhe als im Hauptschiff der Kirche sorgt für eine einzigartige Akustik, in der sich die berühmten ruhigen Gesänge aus Taizé besonders gut entfalten können.

Titelbild im Blick"Und was mal aus dir werden wird" lautet der Titel der aktuellen Ausgabe und nimmt Bezug auf den Konfirmation, die derzeit in den Kirchen stattfindet. Wie geht es danach weiter und was wünschen sich die jungen Menschen? Außerdem gibt es viel aktuelles aus den Seelsorgebereichen und der Kirchenmusik. Hier online lesen.

presbyterium vorsitz 2018 webPresbyter Alexander Tschense (1 v.r) wird ab dem 1. April neuer Vorsitzender des Presbyteriums der Evangelischen Kirchengemeinde Lippstadt sein. Das Presbyterium wählte den 42-jährigen am vergangenen Mittwoch zum Nachfolger von Pfarrer Thomas Hartmann (2.v.l.), der dieses Amt nach zwei Jahren turnusgemäß zur Verfügung stellte.

k DSC02887Letzte Woche war eine Delegation des Posaunenchores gemeinsam mit Ulrich Dieckmann, Landesposaunenwart in der Evangelischen Kirche von Westfalen, zu Gast im Evangelischen Gymnasium Lippstadt. Die Bläserinnen und Bläser verbrachten einen kompletten Vormittag in der Schule, um den Kindern der 5. und 6. Klassen die Arbeit des Posaunenchores näherzubringen und natürlich, um für den in Kürze startenden Anfängerkurs zu werben.

Der Posaunenchor begrüßte die Kinder mit einem Choral. Landesposaunenwart Ulrich Dieckmann übernahm die Moderation der Unterrichtsstunden und entführte die Schülerinnen und Schülern in die Welt der Blechblasinstrumente.

Zum Seitenanfang