hass logoDie Evangelische Landeskirche hat angeregt, für die Kommunalwahlen 2020 lokale Bündnisse für Demokratie und Vielfalt zu bilden und für einen anständigen Streit und ein respektvolles Ringen im Wahlkampf einzutreten. Es sollen „Bündnisse, in denen man sich zu Respekt und Fairness in der politischen Auseinandersetzung und zu menschlichem Umgang miteinander verpflichtet und sich persönliche Verunglimpfungen, Herabsetzungen, Drohungen und nicht zuletzt die Ausgrenzung von Minderheiten verbindlich verbittet und verbietet“, entstehen.

20.02.2020 | Von Thomas Morell (epd) | Bild: sea-watch.org

sea watch 4 1024x683Kiel (epd). In Kiel ist am Donnerstag das kirchliche Flüchtlingsschiff auf den Namen "Sea-Watch 4" getauft worden. Es soll vor der Küste Libyens Flüchtlinge vor dem Ertrinken retten. Es sei ein "krasses Zeichen", dass hier Menschen in Gefahr konkret geholfen werden könne, sagte Taufpatin Aminata Touré (Grüne), Vizepräsidentin des schleswig-holsteinischen Landtags, deren Eltern aus Mali geflüchtet waren. Der neue Name des Schiffes, das bislang "Poseidon" hieß, war lange geheim gehalten worden. Es wird künftig von der Rettungsorganisation Sea-Watch betrieben.

Lippstädter Abendmahl 2019Auch 2020 veranstaltet die Evangelische Kirchengemeinde das "Lippstädter Abendmahl". Das „Lippstädter Abendmahl“ ist ein Drei-Gänge-Menü für beliebig viele Teilnehmende. Die Besonderheit liegt darin, dass es nicht an einem Ort stattfindet, sondern über die ganze Stadt verteilt ist. Jeder Gang findet an einem anderen Ort, bei einem anderen Team statt. Anschließend geht es gemeinsam zur After-Dinner-Andacht, wo man Alle wieder trifft.

Wer teilnehmen möchte meldet sich als Zweierteam an. Dabei spielt es keine Rolle, wo in Lippstadt man wohnt. Jedes Team wird für einen Gang zum Gastgeber und lässt sich für zwei andere Gänge bei anderen Teams bekochen. Zum Essen kommen dann zwei weitere Gast-Teams, sodass insgesamt sechs Personen pro Gang zusammen essen. Nach etwa einer Stunde geht jedes Team für den nächsten Gang zu jeweils einem anderen Koch-Team. So kommt man bei jedem Gericht mit neuen Menschen in Kontakt und hat die Chance, insgesamt zwölf Personen kennen zu lernen: Immer woanders, immer neue Leute, immer lecker!

famili20plakatDie Evangelische Kirchengemeinde Lippstadt gehört zu den Austellern der Lippstädter Elternmesse "FAMILI". Schwangerschaft und Geburt sind lebensverändernde Lebensphasen. Die Kirchengemeinde stellt auf der Messe sich und ihre Angebote vor. Interessierten Eltern wird eine Begleitung auf dem Weg zur Taufe angeboten.

 

„Vom Frieden singen“ – so lautet die 2019 erstmals durchgeführte Musikreihe der Evangelischen Kirchengemeinde Lippstadt. In 4 Veranstaltungen in der Friedenskirche Bad Waldliesborn freitags abends möchten auch in diesem Jahr Lippstädter Chöre ein Zeichen setzen. Den Auftakt am Freitag, den 13. März um 19 Uhr gestaltet der Jugendchor der Kantorei Lippstadt.

Friedensmusik steht dabei an allen Abenden im Mittelpunkt: als Chormusik zum Zuhören und Genießen, aber auch als gemeinsame Lieder der Gastchöre mit den Besuchern. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, den Abend bei einer Tasse Tee gemeinsam ausklingen zu lassen.

Seit 2019 sind die Worte "Hass schadet der Seele" an der Marienkirche und auch an vielen anderen Orten in Lippstadt zu lesen. Die Evangelische Kirchengemeinde Lippstadt setzt die Initiative 2020 fort – ergänzt um ein Herz und den Worten „…tut gut!“.  In der Reihe „Vom Frieden singen“ können Musizierende und Besucher in der Friedenskirche gemeinsam ein Zeichen setzen für ein friedvolles Miteinander.

altstadtlauf2019Am 15. Mai findet in Lippstadt wieder der Altstadtlauf statt. Wie im letzten Jahr auch, will das Aktionsbündnis "Hass schadet der Seele" ein Team stellen. Mit 92 Läuferinnen und Läufern konnte 2019 das drittgrößte Team angemeldet werden. Mit den Laufshirts, die vom Sporthaus Arndt gesponsort wurden, war das Team "Hass schadet der Seele" unübersehbar.

Ab sofort ist die Anmeldung wieder geöffnet und wir hoffen auch in diesem Jahr ein deutlich sichtbares Zeichen für Toleranz und gegen jede Form des Hass setzen zu können. Der Anmeldeschluss für das Team "Hass schadet der Seele" ist der 27. April 2020. 

Jetzt anmelden und ein Zeichen setzen.

imblick nr135 kl"...tut der Seele gut" lautet der Titel der neuen Ausgabe des Gemeindebriefs und nimmt damit Bezug auf die Fortsetzung der Aktion "Hass schadet der Seele", die in diesem Jahr vor allem auf das guckt, was gut tut. Außerdem gibt es Informationen aus den Seelsorge- und anderen Arbeitsbereichen. Hier online lesen.

TonstudioDie Besucher des Shaloms haben für die Aktion "Hass schadet der Seele" einen Song aufgenommen, mit Dingen, die der Seele gut tun.

 

Zum Seitenanfang